Dienstag, 30. Januar 2018

Ein frohes neues 2018


Das neue Jahr ist schon fast einen Monat alt, doch trotzdem möchte ich meinen wenigen treuen Lesern ein frohes neues Jahr wünschen. Leider fehlt mir oft die Zeit regelmäßig zu schreiben, doch werde ich dies weiterhin in unregelmäßigen Abständen tun. Trotz allem habe ich meine Facebook-Seite gelöscht, da es in diesem Medium so unzählig viele Seiten gibt die dieses Thema ebenso beschreiben. 

Ich wünsche Euch alles Gute und freue mich auch weiterhin auf Eure Besuche auf meiner Seite!



Mittwoch, 7. Juni 2017

Mega Bloks Star Trek U.S.S. Enterprise Bridge Collector Construction Set

Zum 50 jährigen Jubiläum von Star Trek brachte der Spielzeughersteller "Mega Bloks" 2016 diverse Baukästen (ala "LEGO") auf den Markt, die sich allesamt um die Originalserie drehen:


Die Brücke und den Transporterraum stelle ich Euch in meinem Blog vor.


Wie man auf der Verpackung erkennt, gibt es zu jedem Baukästen auch unterschiedliche Figuren. Möchte man also Kirk & Co. alle haben, so muss man auch alle Bausätze erwerben...




Ich war begeistert davon, dass sich endlich mal ein Spielzeughersteller sich der klassischen Enterprise-Brücke annimmt. Natürlich muss man ein bisschen etwas von der "LEGO" - Leidenschaft innehaben, denn es sind nunmal allesamt Baukästen. 


Der Zusammenbau gestaltete sich recht einfach. Alle Teile waren vorhanden, nichts fehlte (im Gegenteil - ich hatte sogar zweimal die Figur von Uhura in der Verpackung) und es war alles passgenau. Jedoch erster Kritikpunkt ist, dass die Teile zum Zusammenstecken in vielen Beuteln verpackt waren, aber nicht nummeriert, wie man es von "LEGO" gewohnt ist. 


Zu diesem Set gibt es Kirk, Sulu, Uhura und Spock mit diversem Zubehör (Phaser und Communicator). Als Highlight ist hier zum Zusammenstecken auch "Nomad" mit dabei.


Beim Zusammenbau der Brücke fand ich gut, dass man erst die einzelnen Stationen der Brücke zusammensteckt (also erst Spock's Station, dann die von Uhura, der Lift usw.) und später alle erst zusammenfügt zur Brücke. Dies hat den Vorteil, dass wenn man einen Fehler beim Zusammenbauen gemacht hat, diesen schnell korrigieren kann ohne wieder alles auseinander nehmen zu müssen.


Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sämtliche Armaturen, Schriftzüge und Computer auf den Platten aufgedruckt sind. So entfällt das mühselige Aufkleben wie man es z.B. bei anderen Bausätzen gewohnt ist.


Ich finde, dass die Brücke sehr gut nachempfunden wurde und man sich viel Mühe bei den Details gegeben hat.


Selbst das Navigationsgerät von Sulu und die kleinen Computer wie hier bei Uhura an den einzelnen Stationen wurden nicht vergessen.


Wie man aus dem Original kennt, sieht man beim Turbolift das Enterprise-Emblem und rechts das "Red Alert" Signal.








Beim Turbolift lassen sich die Türen öffnen und schließen.





Der Zusammenbau ist einfach und detailliert in der Anleitung erklärt.


Hier nochmal das Zubehör: Phaser, Communicator und die Figur "Nomad".


Alle Figuren haben auch einen Displaystand mit dabei. Alle Figuren lassen sich komplett anatomisch bewegen. Auf der Rückseite hat jede Figur eine kaum sichtbare kleine Lochvertiefung. Diese hat den Vorteil, dass man die Figur gut in den Sitz positionieren kann. 


Bei den Figuren hätte man sich ein bisschen mehr Mühe geben können. Ich finde sie zu "muskelbepackt" und der Körperbau ist auch eher steif nachempfunden. Auch sehen die Figuren den Originalcharakteren wenig ähnlich. 


Mein Fazit ist, dass "Mega Bloks" die Brücke sehr gut nachempfunden hat, viele Details geschaffen hat und was mir am Besten gefällt, dass wahre Original der Brücke nicht verfälscht hat. Die Figuren gefallen mir nicht so gut, aber alles in allem ist es ein tolles Set und wer Spaß am Zusammenbauen hat, der sollte sich das Ganze holen. Aktuell (Stand Juni 2017) kann man noch dieses Set für ca. 70 EUR kaufen.









Mego Star Trek Actionfigures

Nachdem ich Euch Captain Kirk als "Retro Mego Action Figure" von "Diamond Select Toys" vorgestellt habe, kommen die restlichen Figuren meiner Sammlung dran:


Habt ihr erkannt, von welchem Hersteller die Figuren sind? Spock und Dr. McCoy sind von "Mego" aus den Siebzigern Jahren und rechts ist Captain Kirk, eine neu aufgelegte Retrofigur von "Diamond Selct Toys" aus dem Jahre 2009.


1974 erschienen die ersten Star Trek -Actionfiguren von amerikanischen Spielzeughersteller "Mego". Bis 1979 brachte "Mego" diverse Figuren von der Originalserie auf den Markt. 1983 musste der Spielzeughersteller seine Türen schließen. "Mego" war der Vorreiter in Sachen Actionfiguren und Marktführer auf diesem Gebiet und brachte auch andere diverse Actionfiguren auf den Markt, wie u.a. von "Planet der Affen" bis zu "Marvel Comics". 2007 hat der Spielzeughersteller "Diamond Select Toys" die Figuren neu als "Star Trek Retro Mego Action Figures" aufgelegt. 


Sehen nicht mehr ganz taufrisch aus, aber sind noch in einem guten Sammlerzustand.


Diese Andorianerfigur ist von "Diamond Select Toys".





Hier erkennt man das Zubehör der Retrofigur Kirk: Gürtel mit Phaser und Communicator. 



Originalverpackung einer Retro Action Figure von "Diamond Select Toys"

(Bild Copyright Trekmovie.com)



Jeweils links "Mego", jeweils rechts "Diamond Select Toys"

(Bild Copyright Trekmovie.com)



Im Detail sind Unterscheide von Formen und Farben der Accessoires zu erkennen. Die Stiefel sind bei den Figuren etwas anders geschnitten als im Original und der Phaser hat eine andere Farbe. 




Man weiß nicht genau, von welchem Figuren sich die damaligen Designer von "Mego" inspirieren ließen. Für mich ähneln die Figuren denen aus der Trickfilmserie von Star Trek "The Animated Series". In eine Sammlung von einem Trekkie gehören sie auf jeden Fall und sind echte Raritäten. Vereinzelt kann man die Figuren noch günstig (ab ca. 30 US Dollar, Stand Juni 2017) in einigen Comic Stores in den USA oder bei einem bekannten Auktionshaus im Internet erwerben.